Training Bogenabteilung

Aktualisiert (06. Juli 2012)
PDFDruckenE-Mail

Das Sportjahr der Bogenschützen ist in zwei Abschnitte unterteilt:
Im Winterhalbjahr, von Oktober bis März, ist Hallensaison
Je nach Alter- bzw. Schützenklasse wird in der Halle auf eine Entfernung von 18m auf Zielscheiben von 40cm, 60cm und 80cm geschossen.

Im Winter wird zweimal wöchentlich trainiert.

Im Sommerhalbjahr, von April bis September, ist Wiesensaison.
Im Sommer werden hauptsächlich „FITA“-Turniere bestritten.
(FITA – internationaler Dachverband der Bogenschützen, welcher die Regeln für Ausstattung von Bögen, Ausführung von Turnieren, etc., erstellt.)

Je nach Altersklasse wird auf Entfernungen von 25m, 30m, 40m, 50m, 60m und 70m, gelegentlich auch auf 90m, geschossen. Die Zielscheibengrößen sind hier 60cm, 80cm und 120cm. Eine weitere Möglichkeit im Sommer an Wettbewerben teil zu nehmen sind „Feldbogen“-Turniere. Bei solchen Turnieren läuft man von Zielscheibe zu Zielscheibe, durch den Wald und über Wiesen, schießt bergauf und bergab, auf verschiedene, bekannte und unbekannte Entfernungen zwischen 10m und 55m.

Auch in den Sommermonaten wird zweimal wöchentlich trainiert.

Grundsätzlich kann sich jeder Schütze entscheiden, ob er nur „zum Spaß“ oder „ernsthaft“ schießen möchte.

Aber um wirklich Spaß am Bogensport zu haben ist es wichtig, schon bald mit einem entsprechenden Training bzw. Anleitung zu beginnen. Damit kann man Haltungsschäden vorbeugen und es vermeiden, sich einen falschen Schießstil anzugewöhnen, welcher dann nur sehr schwer korrigiert werden kann.

Auch im Hinblick auf spätere Turnierteilnahmen (muss man nicht, wäre aber schön) ist ein konstantes Training wichtig.

Bogenschiessen ist in hohem Maße Konzentrationssport. Nicht eine hohe Trefferausbeute, sondern ein sauberer, gleich bleibender Schussablauf steht im Vordergrund. Treffer sind dann die positive Konsequenz daraus.

Da der Bewegungsablauf beim Bogenschiessen im täglichen Leben nur selten bis gar nicht vorkommt, kann das Training anfangs recht mühsam sein. Umso größer ist dann die Freude, etwas zu beherrschen, was man sich zunächst nicht vorstellen konnte. In der Regel geht dies schneller als man denkt.

Hier kommt auch der medizinische und psychologische Aspekt zum Tragen:

Ein, in allen Einzelheiten, wiederholbarer Schuss mit richtig trainierter Haltung und Bewegungsablauf, fördert die Konzentration, stärkt die Muskulatur und die Ausdauer.

Das Training findet unter Anleitung eines qualifizierten C-Lizenz-Trainers statt und ist dem Leistungs-stand der jeweiligen Schützen angepasst.


Grundsätzlich sei es erwähnt, im Vordergrund unseres Vereinslebens steht immer noch eines:

 

Die Freude und der Spaß an diesem schönen Sport, …. dem Bogenschiessen.